Die Hüter der Wahrscheinlichkeit
Band I • Band II • Band III • Band IV • Band V • MusikPersonenMühlheim bauenHintergrundwissen Feedback

Der Plan der Engel - Feedbackseite

Wahrscheinliche Welten leben mit ihren Bewohnern. Die Romane und Berichte aus und um Mühlheim sind nicht zuletzt durch die Beteiligung ihrer vielen Freunde entstanden und vorangetrieben worden. Hier die Seite, auf der wir einiges von diesem Feedback veröffentlichen möchten.
Andreas M. hat das Buch während der Entstehung "mitgelesen", hier seine spontanen Gedanken dazu:

1. Kapitel
Das Wiedersehen in Mühlheim beginnt melancholisch/ nachdenklich. Man hat das Gefühl alte Freunde nach langer Zeit wiederzusehen.
Gespickt mit Wortwitz im Beziehungsdialog zwischen Mensch und Roboter. (Wer hätte nicht gerne eine Melissa…) Auch Roboter machen sich Sorgen…
2. Kapitel
Die Diskussion über Exo-Biologie wird, dank Karane und Melissa, auf eine neue Stufe gehoben. Man merkt, dass unsere Freunde seit dem letzten Abenteuer einige neue "Tricks" im Repertoire haben. Trotz aller Wiedersehensfreude beginnt man zu ahnen, dass es Probleme gibt.
3. Kapitel
Jetzt geht's los! Auf zu neuen Abenteuern, und zu Begegnungen der " ganz anderen Haut … ähh…Art"! Es wird langsam brenzlig.
4.Kapitel
Ich finde mich in Trevor's Gedanken wieder, als er über unnütze biologische Einheiten nachdenkt. Palfi's Ring beweist seine Qualität, frei nach dem Motto: "Das sind nicht die Droiden, die ihr sucht." Die Frage wo man sich einmischen darf und wo man es lieber lassen sollte oder wo man eine Cola kauft und mit welchem Arm man bezahlt erscheinen mir nun sehr wichtig.
Der Konflikt/das Zusammenleben Mensch/Roboter scheint nur selten gut zu gehen.
5.Kapitel
Ich bin Irgendwo im Nirgendwo….sehr schön.
Und wieder bin ich bei Trevor in Gedanken, als Ephraim die Bühne betritt. Ich frage mich plötzlich, wo das Universum seine Stellenanzeigen ans "Schwarze Brett"hängt; da muss ich hin! Essen wie bei "Zurück in die Zukunft". Ich werde mir vornehmen, Leute in Restaurants nun genauer unter die Lupe zu nehmen.
Als Palfis Schwindelanfall der meine wurde… Ich fühl mich auf einmal ganz klein, Fragen tauchen auf: Was ist Nie? Gibt es Endzeitprophezeiungen bei den Hütern?
6.Kapitel
Gleich zu Beginn durchzucken mich Gedanken über expressionistische Kunst ...
Offensichtlich herrscht nicht nur bei den Hütern Aufruhr.
Mir wird etwas wärmer um das Herz: Eliza taucht wieder auf!
Die imaginären Gegenwelten, Das Universum läuft in der Zeit zurück … wenn das jetzt auf dem Rücken einer Schildkröte passiert dann hat Terry Pratchett doch recht gehabt.
Was immer es ist … es kommt näher! Ein Abenteuer!
7.Kapitel
Armer Qchrappo, wie oft war ich in der gleichen Situation?! … und meine Mutter wahrscheinlich auch …
Als Karane die Umgebung mit den Denkspangen absucht, habe ich spontan die Assoziation: Notaufnahme. Die Geschichte beginnt, mich mitzunehmen
8.Kapitel
Für mich eine willkommene Fortbildung im Umgang mit Wahrnehmungsebenen.
Geheimnisse, Krieg, eine unbekannte Macht und jede Menge Fragen - Ich kann Qchrappo am Ende nur zustimmen. Die Geschichte beginnt sich zu einem interwahrscheinlichen Epos zu entwickeln.
9. Kapitel
Äh …Verzeihung Herr Professor Pastonatas. Könnten Sie das noch einmal wiederholen?
Wenn es so etwas wie einen Lieblingscharakter in diesem Stück für mich geben kann,
dann ist das Mech Sto O'lin! Shandor's Innenleben und die Situation. Herrlich.
10.Kapitel
Und zwischendurch ein bisschen Rock'n'Roll
11.Kapitel
Tachykardie, Tachypnoe , ein leichtes Schwindelgefühl gepaart mit herunter geklapptem Unterkiefer beim Anfang.
Auch ich muss mich, nach dem Engel-Dialog, wieder auf das Wesentliche konzentrieren (lesen und so) und bin froh, dass die Mühlheimer die Analyse übernehmen.
Beim Lesen des Endes kommt mir der Buchtitel: "Wer bin ich? Und wie viele?" in den Sinn.
12.Kapitel
Bei der Schilderung des Fürsten fühle ich mich an den "Paten" erinnert - nur mit mehr Stil.
Als Gundar versucht, seinem Kapitän zu entlocken, was los ist, denke ich bei mir, dass ich da auch so einen kenne ;-)
Ich meine die dunkle Bedrohung zu spüren, als klar wird, dass Krieg heraufzieht.
13.Kapitel
Dimensionsreisen! Fremde Welten! Aber, Mr.Wells … Wer hätte sich nur so etwas ausdenken können?
Au weja, Ethikinfektionen, Biophotonen-Resonanz, … da bräuchte man glatt einen Reiseführer durch die Wahrscheinlichkeiten. Ob es den gibt? Ich versuche es mal an der Douglas-Adams-Universität…
Friesland ist, wahrscheinlich, in vielen Wahrscheinlichkeiten schön.
14.Kapitel
Palfi ist ein Jedi! Ich habe es gewusst …
Akutes Programmierungs - Syndrom. Sehr stark. Bitte um Aufnahme in das Wahrscheinlichkeitslexikon.
Für mich ist es faszinierend und besorgniserregend zugleich, wenn ich Melissa's Programmierungskonflikt mit denen meiner Ex-Freundinnen gedanklich vergleiche. Man lernt fürs Leben, wenn man Mühlheim liest.
15.Kapitel
Ist es ein Helikopter? Nein. Ist es eine Starkwelt-Agentin? Nein. Ist es ein Wahrscheinlichkeitsbeben? Nein!... Es ist Mech Sto O'lin!!
Nur die, die die ersten fünf Bücher nicht kennen, fragen sich, woher er die Mühlheim-Koordinaten hat. Er weiß (fast) alles, denn er ist Mech Sto O'lin! Und falls einmal etwas schief geht, man erinnert sich: er kann ja im Speicher des Modulators auf die Koordinaten befreundeter Wahrscheinlichkeiten zurückgreifen …
Karane gibt eine Reiki-Einweihung in den Ersten Grad.

 

276 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-933305-85-5
EUR 11,90

16. Kapitel
Welche Geheimnisse haben die Hüter?
Der Gedanke streift mich, wie ein Zusammenleben zwischen Mensch-Maschine und Mensch wohl bei uns ausgehen würde.
Augenmigräne wäre meiner Meinung nach, eher etwas für den Pschyrembel, als für das Wahrscheinlichkeitslexikon … Gut. Wer sind die unsichtbaren Mitspieler? Als ich dem Ganzen hinterher denke, lässt sich ein leichtes Frösteln nicht unterdrücken …
17.Kapitel
Arme Melissa. Ich kann nur hoffen, dass die Mühlheimer Erfolg bei ihren Bemühungen haben. Selten habe ich mich ein paar Zeilen so erschüttert, wie in diesem Dialog.
Schaurig - schön!
Wenn man davor noch nicht verwirrt war, dann ist man es jetzt. Danke!
18.Kapitel
Auch die Hüter haben wohl ihre Form eines Anrufbeantworters! Wie oben, so unten.
Ok?! Was, zum Henker, geht da vor?! Die Ereignisse überschlagen sich.
Wem kann man trauen, wem nicht?
19.Kapitel
Die Atmosphäre zu Beginn ist spürbar. Fast wirkt es auf mich, als würde ich dabeisitzen, einen Sherry trinken, und mit dem Grande und seinem Ersten Offizier gedankenverloren in die Weite starren …
Toll, wie immer wieder die Gebräuche der Dinowelten einfliessen. Beim Thema Ernährung könnten sich die Säuger etwas abschauen. Fabian's Verträge erinnern an die von Michael Jackson, der war dann auch plötzlich verschwunden ;-)
20. Kapitel
Jaaa! Fabians Abenteuerlust ist die meine!
Die Ky-Prod-Beauty-Farm ruft in mir Erinnerungen an die Notaufnahme wach. Die Sache mit den Servomotoren hatte ich ja schon vorher erwähnt.
Die Formulierung: "…Den Übergang in eine lebendige Gemeinsamkeit zwischen Androiden und Menschen.", sieht auf den ersten Blick sehr schön aus; auf den Zweiten Blick allerdings beginnt mich die Frage nach dem "Wirt" zu quälen. Dazu kommt, dass die Definition "lebendige Gemeinsamkeit" sehr sehr vieles bedeuten kann.
Bilokale Instruktionsreise am Ende der Welt, Projektion künftiger Ereignisse, klingt für mich nach Remote Viewing Projekttagen ;-)
21.Kapitel
So! Jetzt wird der Verstand auf eine harte Probe gestellt. Meine Gedanken drehen sich, ich denke nur: "Oh, mein Gott", "Mutter der Dimensionen", oder so etwas wie "Heilige Scheisse!" - so genau weiss ich es nicht mehr; vielleicht auch alles gleichzeitig.
Die Kinnlade klappt herunter und für einen klitzekleinen Moment gibt Alles einen Sinn, fühlt sich so real an, dass ich richtig froh bin, als sich nach kurzer Zeit mein Wachbewusstsein zu Wort meldet und sich in die Diskussion einschaltet.
Witziger Schlussdialog - Sollte den Autor mal fragen, ob er die Koordinaten hat - nur für ein Wochenende, oder so…

Lesen Sie das erste Kapitel als Download.

Buch käuflich über den Shop versandkostenfrei erwerben.

Auch in diesem Buchzyklus finden sich wieder interessante bis unglaubliche wissenschaftliche Erkenntnisse und technische Errungenschaften.Leider sind viele in unserer Welt noch unbekannt oder kaum entwickelt, obwohl sie in anderen Wahrscheinlichkeiten bereits ausgiebig genutzt werden ... oder große Probleme bereiten. Auf welchen Forschungen diese Einzelheiten beruhen und wie weit man bei uns in der Nutzbarmachung ist, können Sie auf der Seite Hintergründe nachlesen.


Die Hüter der Wahrscheinlichkeit
 
 

Verschollen
im Abgrund

 

Noch kein Cover

In Arbeit!
Mehr ...

 

Die Spur im
Niemandsland

 

Noch kein Cover

 

Das Vermächtnis
des Chaos

 

Noch kein Cover

 

Welten für die
Ewigkeit

 

Noch kein Cover

 
Band 1
erschienen 2010
 
Band 2
erscheint ...
 
Band 3
erscheint ...
 
Band 4
erscheint ...
 
Band 5
erscheint ...